Kreditkarte für Studenten

Airlines dürfen Flugantritt ohne Kreditkarte nicht verweigern

Dienstag, 10. Januar 2012 um 12:14 Uhr

Wie schnell kann ein geplanter Flug in den Urlaub oder zu einem Geschäftstermin in Übersee zu einem Albtraum werden, nur weil die Airline sich quer stellt. Fast jeder, der schon einmal mit dem Flugzeug unterwegs war weiß, dass am Check In Schalter prinzipiell immer nach der Kreditkarte gefragt wird. Und zwar egal, ob man den Flug bereits bezahlt hat oder nicht. Das ist zwar nicht Neues, kann aber ärgerlich sein, wie im vorliegenden Fall einer Flugreisenden, der sich im März 2011 ereignet hat. Die Dame hatte einen Flug im Internet gebucht und auch mit ihrer Kreditkarte bezahlt. Dann jedoch bekam sie von ihrer von ihrer Bank eine neue Kreditkarte, aus Sicherheitsgründen. Die alte Kreditkarte wurde sofort eingezogen. Nun konnte besagte Reisende am Check In Schalter die Kreditkarte nicht vorzeigen, worauf ihr die Fluggesellschaft prompt den Flug verweigert hat.

Dann kam das Gericht

Familien Check-InDoch die Dame dachte gar nicht daran, sich das gefallen sich lassen und wandte sich an die Gerichte. Das Landgericht Frankfurt/ Main sprach nach recht kurzem Prozess ein klares Urteil. Die Kreditkarte muss nicht beim Check In vorgezeigt werden. Begründung: Eine Kreditkarte ist ein Zahlungsmittel und kein Reiseausweis. Und sie gehört auch nicht zu den Unterlagen, die zu einer Reise gehören. Die Fluggesellschaft musste der Frau eine Entschädigung für den verpassten Flug und die daraus folgend gestrichene Reise zahlen und darf die bis dahin verwendete Klausel über die Kreditkarte nun nicht mehr geltend machen.

Welche Wirkung hat dies für andere Reisende?

Das Urteil ist allgemein gültig und auch für andere Airlines anwendbar. Von nun an kann jeder Kunde die Vorlage seiner Kreditkarte am Check In verweigern, da sie nicht zu den Reisedokumenten gehört. Dies ist besonders für alle jene von Vorteil, die ihre Kreditkarte durch Diebstahl oder eigenes Verschulden verloren haben. Dann wird die Karte von den Banken ja sofort gesperrt. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten Reisende dann auch immer ihren geplanten Urlaub absagen, was nicht nur viel vergeudetes Geld, sondern auch jede Menge Frust bedeutete.