Kreditkarte für Studenten

Studentenvorteile in Finanzangelegenheiten

Freitag, 2. Dezember 2011 um 16:43 Uhr

Als Student muss man nicht nur Talent in seiner eigenen Studienrichtung beweisen, sondern auch wissen, wie man seinen Alltag gekonnt managt. Es ist nicht einfach, mit dem oft sehr geringen Einkommen, das zur Verfügung steht, auszukommen. Zudem müssen viele zusätzlich noch Arbeiten und Aushilfsjobs Wien annehmen, um über die Runden zu kommen. Denn ein Paradoxon ist in Sachen Studenten schon zu betrachten: Einerseits ist die Studiendauer die Zeit, wo man noch flexibel ist und die perfekt wäre, um auf Urlaub zu fahren und alles zu machen, was einem gefällt. Andererseits lässt das Budget oft nur wenige spontane Aktionen zu und alles muss genau kalkuliert werden.

Forderungen von Studenten

Umso wichtiger ist es deshalb, dass es bestimmte Förderungen für Studenten gibt. Zum Glück ist das Angebot aber sehr groß, denn beispielsweise Veranstaltungen, Waren und Dienstleistungen sind mit Studentenrabatten erhältlich. Viele Banken bieten beispielsweise neben gratis Studentenkonten oder kostenlosen Kreditkarten auch einen Jugendclub. Indem man einen Mitgliedsbeitrag von nur wenigen Euros bezahlt, kann man all das in Anspruch nehmen. Die Bandbreite umfasst für gewöhnlich Eintrittskarten für Konzerte, Ausstellungen, Sporteinrichtungen oder Restaurants. Pro Person erspart man sich pro Event schon ein paar Euros und bei einem Beitrag pro Jahr von zehn Euro oder weniger lohnt sich das auf jeden Fall. Man sollte sich auch auf jeden Fall erkundigen, ob man für das Überweisen des ersten eigenen Lohns ein Geschenk bekommt. Manchmal wird eine bestimmte Höhe des Gehalts gefordert, oft kann man aber auch mitunter schon mit dem Einkommen eines Nebenjobs ein kleines Dankeschön erhalten. Das wären dann sozusagen die Zinsen und die Belohnung für das Arbeiten.